__________________________

Banner_Sujet1
E-Mail Drucken PDF


Episch: Liebe zur Medizin

Äthiopien in den sechziger Jahren – in einem Missionsspital in Addis Abeba bringt eine indische Nonne Zwillinge zur Welt. Sie selbst stirbt bei der Geburt, der Vater, ein britischer Arzt, verlässt die Stadt. Marion und Shiva wachsen bei zwei Ärzten auf, sind unzertrennlich, entscheiden sich beide für ein Medizinstudium. Doch die Liebe zur selben Frau entzweit die Zwillinge. Marion muss aus politischen Gründen das Land verlassen und geht nach Amerika, wo er sich als junger Arzt hocharbeitet – und auf seinen verschollenen Vater trifft. Und wegen einer schweren Krankheit hängt sein Leben plötzlich von den zwei Menschen ab, die ihn verraten haben – von seinem Vater und seinem Bruder.

Dass Autor Abraham Verghese selbst Arzt ist, merkt man speziell in den realistischen Krankenhausszenen, dass er in Äthiopien aufgewachsen ist, an seiner exzellenten Beschreibung von Addis Abeba, dass er einen Hang zum Pathos hat, an dem dramatischen Aufbau des Romans – und trotzdem ist „Rückkehr nach Missing“ ein großartiges Familienepos und eine Liebeserklärung an die Medizin. (ah)

Abraham Verghese: Rückkehr nach Missing. Insel, 770 Seiten; € 25,50

 

Mittwoch, den 07. Oktober 2009 um 16:14 Uhr

Werbung

 
JoomlaWatch Stats 1.2.9 by Matej Koval