__________________________

IfM 0110
E-Mail Drucken PDF


Hallwang setzt Impulse

Hohe Wohnqualität. Ein neues Jugendzentrum sowie ein innovatives Veranstaltungszentrum erhöhen die Attraktivität der Gemeinde Hallwang noch zusätzlich.

Hallwang verfügt über eine unwahrscheinlich hohe Lebensqualität. Die Flachgauer Gemeinde vor den Toren der Landeshauptstadt erfreut sich bei Wohnungssuchenden einer immer größeren Beliebtheit. Familien wissen die ländlichen Freiräume ebenso zu schätzen wie Singles. Hier erfährt man, trotz unmittelbarer Nähe zu einer umfangreichen städtischen Infrastruktur, die Natur noch unmittelbar. „Hallwang ist auch aufgrund seines vielfältigen Sport- und Freizeitangebotes ein attraktiver Wohnort. Wir bieten von Fußball über Beachvolleyball, Kegeln und eine Kraftkammer alles, was das Herz begehrt“, so Hallwangs Bürgermeister Helmut Mödlhammer. Auch Trendsportarten kommen nicht zu kurz, wie ein verfügbarer Skaterpark unter Beweis stellt. Ab 8. Oktober wird im Zuge des Projektes „Mesnergütl“ außerdem ein neues Jugendzentrum mit entsprechender Betreuung angeboten. 100 Quadratmeter mit einem zusätzlichen großzügigen Außenbereich werden den jungen Bewohnern Hallwangs viel Freude bereiten.

ÖFFENTLICHER VERKEHR. „Unsere Gemeinde verfügt, was die Wasserversorgung, die Abwasser- sowie Abfallentsorgung und das Straßennetz betrifft, über eine sehr gute Infrastruktur“, so der Bürgermeister. Auch das Verkehrsangebot seiner Gemeinde kann sich sehen lassen. Die O-Bus Linie 4 geht bis über den Ortsteil Mayrwies hinaus und wird in Zukunft ihr Netz auch Richtung Esch erweitern. „Der O-Bus ermöglicht die attraktivste und energieeffizienteste Beförderung der Gäste. Die Kosten sowie die Verkehrsströme für die Erweiterung der Linie 4 kennen wir schon“, so Helmut Mödlhammer zu den Plänen der Gemeinde. Der Bahnhof in Hallwang ist lediglich sieben Gehminuten vom Ortskern entfernt und ermöglicht den Bewohnern, auch ohne Auto rasch in die Stadt Salzburg zu gelangen. Diese Nähe bietet hervorragende Einkaufsmöglichkeiten sowie ein umfangreiches Angebot an Freizeiteinrichtungen. Beginnend beim Kinobesuch über zahlreiche gastronomische Highlights bis hin zu kulturellen Events wird eine breite Palette geboten.
Aber auch direkt in Hallwang werden Kulturfans zukünftig voll auf ihre Kosten kommen. Die Vorarbeiten für die Errichtung eines neuen Kultur- und Veranstaltungszentrums laufen nämlich auf Hochtouren. „Rund 350 Besucherinnen und Besucher wird der Saal fassen, kostenmäßig werden wir in dieses Vorhaben drei bis vier Millionen Euro investieren“, sagt Bürgermeister Mödlhammer. Im Frühjahr 2012 wird der Bau des Veranstaltungszentrums beginnen, mit einer Fertigstellung rechnet man im Herbst 2013. Errichtet wird das Gebäude in wunderbarer Lage mit Blick auf Salzburg, die Alpen und den nördlichen Flachgau.
Zu einem Ausbau wird es auch im Bereich der Kinderbetreuung kommen. Eine zusätzliche Kindergartengruppe wird entstehen und das Schulgebäude wird in Hinsicht auf die Energieeinsparung Maßnahmen setzen.

WIRTSCHAFTSSTANDORT. Hervorragend entwickelt hat sich die Gemeinde Hallwang auch im wirtschaftlichen Bereich. „Wir bieten mehr als 1500 Arbeitsplätze, bei uns haben sich zahlreiche tüchtige Unternehmerinnen und Unternehmer angesiedelt“, erklärt Mödlhammer. Die Gemeinde Hallwang siedelt vor allem mittelständische Betriebe an, die möglichst umweltbewusst agieren. „Wir legen großen Wert auf eine gut geplante Raumordnung, um auch künftigen Generationen genügend Platz zur Weiterentwicklung zu erhalten“, sagt der Hallwanger Bürgermeister.
Christian Granbacher

Freitag, den 16. Dezember 2011 um 12:41 Uhr

Werbung

 
JoomlaWatch Stats 1.2.9 by Matej Koval