01_0317_ES_COVER_Kopie

werber_cover_0513
 

__________________________

Banner_Sujet2
E-Mail Drucken PDF


Kernspintomografie ohne Platzangst

Viele Patienten kennen das Gefühl von Platzangst. Sie wird in der Medizin, wie z.B. in geschlossenen MRI-Röhrensystemen, oft zum Problem. Dem wird jetzt dank des offenen Konzepts des neuen „Open MRI“ in Salzburg Schallmoos Abhilfe geschaffen. Aufgrund der einzigartigen Bauweise des Geräts mit einer Spannweite von 160 cm können Patienten mit Platzangst, Übergewicht, Gelenkbeschwerden ab sofort untersucht werden – ganz frei von Platzangst. Besonders geeignet ist das Open MRI für Kinder und Babys. Eltern können während der gesamten Untersuchungszeit im Gerät neben den kleinen Patienten sein. Für die medizinische Diagnostik sorgt dabei ein Team von erfahrenen Radiologen und Fachärzten. Einzigartig in ganz Österreich: Das moderne Ambient Experience Raumkonzept, das eine besonders angenehme Raumatmosphäre erzeugt und dabei zusätzlich angstreduzierend wirkt. Die Magnetresonanztomografie (MRI), auch Kernspintomografie genannt, erzeugt Schnittbilder des menschlichen Körpers. Sie benötigt hierfür keine Röntgenstrahlen, sondern basiert auf einem Magnetfeld und so genannten Radiowellen. Eine sehr genaue und differenzierte Darstellung aller Körpergewebe, vor allem nicht-knöcherner Strukturen, wie Weichteile, Organe, Gelenkknorpel, Meniskus und Gehirn, wird damit ermöglicht. Schon geringfügige Veränderungen im Körper können auf diese Weise diagnostiziert werden und sind damit ein wesentliches Element, insbesondere in der Behandlung von Erkrankungen und Einschränkungen des Bewegungsapparats.
Freitag, den 07. September 2012 um 10:20 Uhr

Werbung

 
JoomlaWatch Stats 1.2.9 by Matej Koval