Juli_August1

werber_cover_0513
 

__________________________

CityGuide
E-Mail Drucken PDF


„Wir bieten die innovativsten Lösungen an“

Ernst Huber.  Der Pionier des österreichischen Direktbankgeschäftes startet mit der neuen Marke DADAT durch. Im Interview spricht er über gravierende Veränderungen am Bankensektor und wie es gelingen wird, weiterhin Wegbereiter im Online- und Wertpapierbereich zu bleiben.

ECHO: Sie sagen, der Bankensektor verändere sich seit einem Jahrzehnt sehr stark. Inwiefern?

Ernst Huber: Die Digitalisierung hat die Bankenwelt komplett verändert und das Nutzerverhalten der Bankkunden wurde stark beeinträchtigt. Weltweit gesehen betreibt die Mehrheit der Menschen mittlerweile Online Banking. Und die Hälfte davon wickelt ihre Bankgeschäfte über ein mobiles Gerät ab. Diese Veränderungen haben sich während der letzten Jahre noch einmal beschleunigt.  

ECHO: Mit der DADAT ging kürzlich eine neue Direktbank an den Start, deren Vorstand Sie sind. Was soll die Kunden dazu bewegen, zur DADAT zu gehen?

Huber: Ich bin davon überzeugt, dass

wir die modernsten und innovativsten Lösungen im digitalen Bankengeschäft bieten. Wir sind die erste Bank, die sämtliche Informationen ihrer Website eins zu eins auf das mobile Gerät umgelegt hat. Sämtliche Informationen und Tools sind genauso am Handy oder am Tablet zu finden. Das wurde von uns äußerst intuitiv und kundengerecht umgesetzt. Wichtig war, sehr viele Dinge gemeinsam mit den Anwendern zu entwickeln. So konnten wir herausfinden, was ihnen besonders wichtig ist. Wir verfügen zudem über eine moderne Banking Applikation und wir haben definitiv die modernste Brokerage- also Wertpapier-Applikation, die es in Österreich gibt. Ich bin auch davon überzeugt, dass wir über das beste Preis-Leistungs-Verhältnis am österreichischen Markt verfügen. Für neue Kunden bieten wir einzigartige Startkonditionen. So gibt es ein komplett spesenfreies Girokonto, wenn es als Gehaltskonto mit über 1.000 Euro Eingang pro Monat verwendet wird. Das heißt kostenlose Kontoführung, Bankomatkarte und Kreditkarte. Zudem erhält der Kunde 75 Euro Startbonus, wenn er das Konto als Gehaltskonto nutzt. Für Sparkunden zahlen wir die ersten vier Monate ein Prozent Zinsen und im Wertpapiergeschäft bieten wir Transaktionen für über 500.000 Produkte komplett spesenfrei an. Für alle anderen Transaktionen zahlen Kunden bei uns 3,95 Euro Spesen. Also alles noch nie dagewesene Konditionen am österreichischen Markt.

ECHO: Die DADAT ist eine Marke innerhalb der GRAWE-Bankengruppe.

Huber: Ja, das ist ein Riesenvorteil für uns. Somit handelt es sich um ein zu einhundert Prozent österreichisches Unternehmen. Das Positive daran ist, dass wir alle Entscheidungen hausintern treffen können. Somit gibt es kurze Entscheidungswege und wir können schnell agieren. Wenn es beispielsweise eine Innovation gibt, können wir diese rasch umsetzen und eine ganz andere Geschwindigkeit gehen als diverse Mitbewerber. Mit der GRAWE haben wir eine starke österreichische Gruppe im Hintergrund, zu der eben auch die GRAWE-Bankengruppe und das Bankhaus Schelhammer & Schattera zählen. 

ECHO: Wie zufrieden sind Sie mit dem Start der DADAT, der Ende März erfolgte?

Huber: Wir verzeichnen von der ersten Stunde an im Schnitt etwa 25 Neukunden pro Tag. Das liegt über unseren Erwartungen, da wir ja noch am Image und der Markenbekanntheit arbeiten. Wir haben mit dieser Marke ja de facto bei Null begonnen. Wobei man sich den Namen durch unsere klaren Werbebotschaften wie: Ich DADAT die Bank wechseln oder ich DADAT günstiger traden leicht merken kann. Der Name ist also Programm und gleichzeitig eine Aufforderung an die Kunden, ihr Banking etwas einfacher, etwas günstiger und etwas besser zu gestalten.

ECHO: Sie wollen eben auch zum Marktführer im österreichischen Direktbankgeschäft werden.

Huber: Unser Anspruch ist es, die innovativste und modernste Direktbank in Österreich zu sein. Im Online-Banking spielen wir jedenfalls in der Champions-League mit und im Wertpapiergeschäft waren wir von der Geburtsstunde weg Innovationsführer. Wir wollen diesen Status beibehalten und vielleicht auch weiter ausbauen. Bei den Produkten, die wir anbieten, wollen wir Wegbereiter sein.

INTERVIEW: Christian Granbacher

Mittwoch, den 14. Juni 2017 um 10:10 Uhr

Werbung

 
JoomlaWatch Stats 1.2.9 by Matej Koval