__________________________

Banner_Sujet1
Politik
ECHO Salzburg

Rücktritt ausgeschlossen

Keine Rücktrittskultur. Im angloamerikanischen Raum gehören Rücktritte von Politikern zum „part of the game“. In Österreich tut man sich dagegen sehr schwer, Machtpositionen zur Verfügung zu stellen, wenn es rund um die eigene Person kriselt. Selbst Verurteilungen spielen keine Rolle.

Weiterlesen...
 
ECHO Salzburg

Teures Zweikammernsystem

Kritik. Immer wieder machen sich Politologen und Berufspolitiker für eine Abschaffung der zweiten Kammer des Parlaments stark. Susanne Neuwirth, aktuelle Präsidentin des Bundesrates, kritisiert im Gespräch mit ECHO derartige Ambitionen.

Weiterlesen...
 
ECHO Salzburg

„Über Korruption wird nicht einmal diskutiert“

Astrid Rössler. Die neue Landessprecherin der Grünen in Salzburg spricht im ECHO-Interview über versäumte Chancen in der Energiepolitik, über Korruption und die Grenzen des Tourismus in Salzburg.

Weiterlesen...
 
ECHO Salzburg

Windkraft: Unbefriedigende Situation

Salzburgs Grüne sind in Sachen Windkraft für transparente Vorgaben. „Obwohl in Sonntagsreden allgemeine Einigkeit herrscht, dass auch die Windkraft genutzt werden muss, finden sich Projektbetreiber nach wie vor einem nahezu undurchdringlichen Genehmigungsdschungel ausgesetzt“, sagt Astrid Rössler, die Energiesprecherin der Grünen. Salzburgs Grüne sähen diesen „Kampf gegen Windmühlen“ gerne beendet und fordern von der Landesregierung „klare und transparente Leitlinien für die Realisierung von Windkraftanlagen.“ Derzeit gleiche die Einreichung eines Windkraftprojektes einem Sprung ins Ungewisse. Es fehlen transparente, klar definierte Vorgaben für die Abwicklung der Genehmigungsverfahren, weshalb bereits die Frage der Einreichunterlagen zu vielen Unwägbarkeiten und Verzögerungen führt. Um der Windenergie auch in Salzburg endlich zum Durchbruch zu verhelfen, bedürfe es daher dringend einer ressortübergreifenden und akkordierten Unterstützung für die Realisierung von Windkraftstandorten. „Wenn SPÖ und ÖVP wirklich wollen, dass sich in Salzburg ein Windrad dreht, dann müssen sie interessierten Projektbetreibern klipp und klar sagen können, wo und unter welchen Bedingungen eine Windrad eine Chance hat. Es braucht klare und offizielle kommunizierte Leitlinien für die Windkraft. Alles andere ist Augenauswischerei“, sagt die Grünen-Landessprecherin Astrid Rössler.

 


Seite 9 von 66

Werbung

 
JoomlaWatch Stats 1.2.9 by Matej Koval