__________________________

Banner_Sujet1
Politik
ECHO Salzburg

Was ist nur mit der SPÖ los?

Salzburgs Sozialdemokraten in der Krise. 2004 holte Gabi Burgstaller fulminante 45,4 Prozent bei der Landtagswahl. Neun Jahre lang war die SPÖ-Chefin Landeshauptfrau. Seit dem Finanzskandal 2013 ging es steil bergab mit der SPÖ. Die heutige Partei müsse sich laut dem Politikprofessor Peter Filzmaier fragen, „ob ihr Personalangebot an die Wähler noch stark genug ist“.

Die SPÖ hat massive Probleme. An allen Ecken und Enden. Aktuell verliert sie auf allen Ebenen an Einfluss. Die Europäische Union zählt 28 Staaten, nur sieben davon werden von Sozialdemokraten regiert oder mitregiert. Die ehemals stolze Arbeiterpartei hat in Europa nicht mehr viel zu sagen, außer in Malta, der Slowakei, Rumänien, Schweden, Portugal und in Italien. Auch noch in Deutschland, aber da kannten die Medien die letzten Wochen nur ein Thema: die Führungskrise in der deutschen SPD. Schlecht steht es auch um die Bundes-SPÖ in Österreich. Sie verfügt zwar mit Christian Kern über einen eloquenten und sachlich orientierten Politiker, aber die Niederlage gegen die ÖVP, die jetzt den jüngsten Kanzler Europas stellt, schmerzt ganz offensichtlich sehr.
Schwierig ist die Situation für die Sozialdemokraten in Salzburg auch auf Landesebene. Was waren das noch für Zeiten, als die allseits beliebte

Weiterlesen...
 
ECHO Salzburg

Bürgermeister brauchen Managerqualitäten

Kommunalpolitik.

Welche Gemeinde Salzburgs bietet die größte Fläche, welche die kleinste? Wer ist längst dienender Bürgermeister Österreichs? Interessante Fakten zu den Gemeinden und warum die Aufgabe, Gemeindeoberhaupt zu sein, immer schwieriger wird.

Die Gesamtfläche des Bundeslandes Salzburg beträgt 7.154,6 Quadratkilometer. Diese verteilt sich ganz unterschiedlich auf die insgesamt 119 Gemeinden. So würde die kleinste Gemeinde Schwarzach im Pongau mit ihren 3,2 Quadratkilometern 79 Mal in der größten Gemeinde Rauris mit 253,1 Quadratkilometern Platz finden. Diese Daten wurden Mitte des Jahres

Weiterlesen...
 
ECHO Salzburg

Ausbau Mönchsgerage

„Wir wollen die Altstadt am Leben erhalten“ 

Interview. Alfred Denk, Chef der Parkgaragen-gesellschaft in der Stadt Salzburg, über den Ausbauder Mönchsberggarage. 

Seit 2012 die Pläne zum Ausbau vorgestellt wurden, ist ein politischer Machtkampf entbrannt. Das 25-Millionen-Euro-Projekt, das sich in 15 bis 20 Jahren amortisieren würde, verzögert sich seither von Jahr zu Jahr. SPÖ und ÖVP treiben das Projekt voran. Auch viele Salzburger Geschäftsleute sprechen sich für eine Erweiterung aus. Die Bürgerliste in der Stadt und die Grünen auf Landesebene sind ebenso wie eine Bürgerinitiative gegen den Ausbau.

Um 654 Stellplätze soll die Garage im Mönchsberg erweitert werden. Dazu benötigt

Weiterlesen...
 
ECHO Salzburg

Ein Verbrecher als Vorbild

René Marcic. Wie ECHO recherchierte huldigte der Namensgeber für die bedeutendste publizistische Auszeichnung des Landes Salzburg einem Verbrecher des Ustascha-Regimes. Ein weiterer Grund dafür, den René-Marcic-Preis endlich umzubenennen. 

Der René-Marcic-Preis ist eine vom Land Salzburg gestiftete Auszeichnung für überragende publizistische Leistungen. Diese wird seit 1979 – mit einigen Aussetzungen – jährlich vergeben und ist mit 6.200 Euro dotiert. Häufig und regelmäßig wird Kritik an der faschistischen Vergangenheit des Namensgebers laut, was so gut wie die gesamte Parteipolitik des Landes nur wenig interessiert. Es ist bekannt, dass Marcic ab 1943 in verschiedenen Positionen für den 1941 mit dem Einzug der Deutschen Wehrmacht ausgerufenen, faschistischen „Unabhängigen Staat Kroatien“ tätig war.

Weiterlesen...
 


Seite 2 von 66

Werbung

 
JoomlaWatch Stats 1.2.9 by Matej Koval