Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weiterhin auf der Website surfen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen finden Sie in unseren Cookie-Informationen.

Wirtschaft 26/02/2020
„Wir werden noch mehr Geschwindigkeit aufnehmen“

Erfolgsweg. Ernst Huber, Pionier im Online-Banking und CEO der DADAT Bank, sprach mit ECHO über neue Partnerschaften, Internetbewertungen und die rasante Entwicklung seines Unternehmens.  


ECHO: Die DADAT Bank hat kürzlich ihr Partnerangebot noch einmal erweitert. Welche Vorteile ergeben sich dadurch für Ihre Kunden?

Ernst Huber: Wir arbeiten mit hochwertigen Emissionshäusern zusammen, wovon vor allem unsere Kunden profitieren, die verstärkt im Trading unterwegs sind. Unsere Premiumpartner sind Unicredit, Vontobel, Commerzbank und seit kurzem Goldman Sachs. Somit haben wir jetzt auch ein führendes amerikanisches Unternehmen mit an Bord. Insgesamt geht es um über 500.000 Produkte, die wir durch diese Partnerschaften noch spesengünstiger anbieten können. Gleichzeitig haben wir den Preis für Transaktionen von 3,90 Euro auf 2,95 Euro reduziert. Die Kunden – vor allem jene die viel mit Wertpapieren handeln – nehmen dieses Angebot sehr stark an.


ECHO: Wie sehr verfolgt die DADAT Bank, welche Bewertungen die Kunden im Internet abgeben?

Huber: Die Bewertungen sind uns wichtig, weil sie ein guter Indikator dafür sind, ob wir uns auf dem richtigen Weg befinden. Wir bekommen online durchgehend sehr gute Bewertungen, aber wir fassen genauso zusammen, welche Rückmeldungen wir im telefonischen Kontakt mit unseren Kunden erhalten. Alles was an positivem und negativem Feedback hereinkommt, wird verarbeitet. Wir haben von Beginn an bei uns im Haus den „DADAT immer besser“-Prozess aufgesetzt, bei dem sich regelmäßig ein Kreis von Mitarbeitern darüber austauscht, wo es noch Potenzial gibt. In welchen Bereich braucht es Verbesserungen und woran wollen wir besonders intensiv arbeiten? Es geht ganz einfach darum, stetig besser zu werden.  


„An guten Tagen wickeln wir schon über 1.500 Wertpapiertransaktionen ab.“
Ernst Huber, CEO der DADAT Bank

 

ECHO: Spielt es der DADAT Bank in die Hände, dass die jüngere Generation, die mit Handys und der Digitalisierung aufgewachsen ist, sich stark von einer modernen Bank angesprochen fühlt?

Huber: Ehrlicherweise ist ein heute 60-jähriger auch schon beinahe mit dem Internet aufgewachsen und er wickelt seine Bankgeschäfte online ab. Wir haben ja bereits vor 23 Jahren damit begonnen, Wertpapier-Transaktionen im Internet anzubieten. Wir waren damals unter meiner Verantwortung in Österreich überhaupt das erste Internet-Depot.


ECHO: Aber bringt die Positionierung als moderne Bank dennoch positive Auswirkungen?

Huber: Natürlich, wir haben im gesamten Online-Banking einfach die modernsten Lösungen. Ich bin überzeugt, dass wir das beste Preis-Leistungsverhältnis haben und wir geben den Takt an und sagen wo es langgeht. Wir sind der Pionier und Wegbereiter und immer ein paar Schritte schneller als der Mitbewerb. Wir sind nicht jene die abkupfern, sondern von denen abgekupfert wird. Wir haben das geballte Know-how im Haus der DADAT Bank sitzen und eine Mannschaft, deren Kern schon seit über einem Jahrzehnt zusammenarbeitet. Alle sind mit dem Geschäft aufgewachsen und wir verfügen über viel Expertise im Bankgeschäft und besitzen zusätzlich die digitale DNA.


ECHO: Wie bewerten Sie das niedrige Zinsniveau?

Huber: Das Nullzinsniveau vernichtet Jahr für Jahr sehr viel Kaufkraft. Deshalb müssen wir es auch in Österreich schaffen, die Leute vom Sparer zum Investor zu entwickeln. Dafür prädestiniert ist unsere Online-Vermögensverwaltung, die sehr gut angenommen wird. Nichts desto trotz müssen wir den Leuten vermehrt die Scheu vor dem Aktienmarkt nehmen. Eine große Rolle würde der Finanzbildung zukommen und man muss den Menschen erklären, wie wichtig eine Beimischung in ihrem Portfolio ist.


ECHO: Welche neuen Ideen gibt es und wie zufrieden sind Sie mit der Entwicklung der DADAT Bank?

Huber: Wir werden zukünftig neben unserem Gold-Shop auch einen Valuten-Shop anbieten. Wer auf Urlaub fährt und beispielsweise Franken oder Dollar braucht, kann sie bald über unsere Internetplattform bestellen und erhält sie dann per Post.

Die Entwicklung der DADAT Bank ist sehr gut um nicht zu sagen rasant. Im Depotbereich wachsen wir aktuell doppelt so stark wie im Vorjahr. Es gibt kaum einen Tag mit weniger als 1.000 Wertpapiertransaktionen und an guten Tagen wickeln wir schon bis zu 1.500 Wertpapiertransaktionen ab. Am Jahresende wollen wir die Zahl von 2.000 erreichen. Wir werden als Marke immer stärker wahrgenommen und haben uns schon gut etabliert. Wir sind auf einem Erfolgskurs unterwegs, müssen das ausnutzen und noch mehr Geschwindigkeit aufnehmen.


Interview: Christian Granbacher

 

DAS NEUSTE


1 teampool sichert Arbeitsplätze
2 Raiffeisen: Die Nr. 1 für Firmenkunden
3 Martin Ragginger: Rennsaison 2019 war stark!
4 „Wir werden noch mehr Geschwindigkeit aufnehmen“
5 Gartentrends 2020: Von der Outdoor-Küche bis zum Tierschutz




MELDEN SIE SICH FÜR UNSEREN NEWSLETTER AN


ECHO in Salzburg Verlags GmbH

Telefon: +43 662 45 70 90
Fax: +43 662 45 70 90 20

Email: verwaltung@echosalzburg.at

Copyright © 2019 ECHO Salzburg. All rights reserved | AGB | Impressum

Site by: ABBA Expert